Verl (zog). Der TV Verl startet in der Handballsaison 2024/25 mit zwei Jugendmannschaften in der Regionalliga, der für diesen Bereich höchsten Spielklasse.

Während die männliche C-Jugend nach drei Qualirunden bereits vor zwei Wochen feiern durfte, zog überraschend nun die weibliche C mit Platz zwei im Vierer-Turnier in Dortmund nach. Dort hatte Trainerin Karina Wimmelbücker, die den erkrankten Kim Sörensen vertrat, getrickst: Zur ersten Begegnung gegen Favorit LIT trat der TVV mit den talentierten jungen, noch für die D-Jugend spielberechtigten Akteurinnen, an und verlor hoch. Zur entscheidenden Partie gegen TuRa Halden-Herbeck stand dann eine völlig andere Startsechs auf dem Parkett und sicherte mit dem 29.21-Erfolg den benötigten Platz zwei. In der Regionalliga spielt Verl nun mit Blomberg-Lippe, Borussia Dortmund, Sauerland Wölfe, VfL Herford (Sieger der zweiten Qualirunde), Hesselteich/Loxten, Vorwärts Wettringen und der JSG LIT.

„Wir werden dort vermutlich nicht viele Spiele gewinnen, aber sich mit den besten der Besten zu messen, wird alle weiterbringen“, sagt Kim Sörensen, der das Team trainieren wird und hofft, dass ihm dabei Mira Dargel und Charlotte Werneke zur Seite stehen und noch auswärtige Spielerinnen den Kader verstärken wollen.

Die männliche C, die vor zwei Jahren als D-Jugend die Westfalenmeisterschaft gewonnen hatte, wurde auf die Qualiwochen durch das Trainergespann Karina und Niko Wimmelbücker intensiv vorbereitet. „Jeder war wirklich auf den Punkt topfit“, ging der Plan auf. „Unser großer Vorteil ist die Mannschaft, wir sind eine kompakte Truppe mit breitem Kader. Es wird nicht nur für einen gespielt“, freut sich Karina Wimmelbücker nun auf das Abenteuer. Verstärkt wird der Kader, aus dem vier Spieler in die B-Jugend wechseln, mit Titus Friedrich Grafe aus Lippstadt, Elias Schneider aus Hövelhof und Bosse Strothmann (TV Isselhorst). Yannik Wimmelbücker und Henry Fiekens, die ein Doppelspielrecht beim TBV Lemgo hatten, bleiben nun in Verl, weil beide Teams in derselben Liga spielen.

Social Media

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang