Handball: Beim großen Pfingstturnier des TV Verl macht sich die lange Coronapause zwar bemerkbar, doch alle sind froh, dass wieder etwas geht.

Von Ruben Voßhans

Verl (ru). „Es war einfach schön, nach der langen Coronapause endlich wieder das Pfingstturnier austragen zu können“, sagte Alicia Lippmann, Mitorganisatorin des Verler Handball-Cups, am Ende glücklich über den reibungslosen Verlauf der mittlerweile 14. Turnierauflage. Nach drei Jahren ging das über die Grenzen Deutschlands hinweg bekannte Handballturnier des TV Verl anno 2022 wieder in den drei Verler Sporthallen am Schulzentrum über die Bühne.

Ähnlich wie in den Jahren vor der Pandemie waren vor allem die niederländischen Nachwuchssportler zahlreich vertreten. Insgesamt gingen 24 Vereine mit 59 Mannschaften am Ölbach an den Start, davon waren 23 aus Holland und sieben vom Veranstalter TV Verl. Die SG Züri Oberland aus der Schweiz und Silkeborg IF aus Dänemark rundeten die internationale Turnieratmosphäre ab. Unterm Strich waren 700 Spielerinnen und Spieler – plus Trainer und Betreuer – in Verl am Ball.

Die Mannschaften aus Verl konnten bei ihrem Heimspiel sportlich gesehen insgesamt zufrieden sein. Die männliche A-Jugend (U19) belegte ohne viel Training den dritten Platz, während die A-Mädels (G19) mit dem letztjährigen Jugendbundesliga-Team – alle Mannschaften konnten mit ihrem „Altjahrgang“ antreten – ihrer Favoritenrolle gerecht wurden und jedes Spiel klar und deutlich gewannen.

Im Finale triumphierten die Verlerinnen – der ehemalige Trainer Hendryk Jänicke war eigens aus Schleswig-Holstein angereist – gegen die HSG Hoof/ Sand/Wolfhagen aus Hessen mit 11:3.

Die Verler B-Jugend (U17) wurde Vierter, die C-Jugend (U15) Sechster. Die B-Juniorinnen (G17) belegten Platz elf, die C-Juniorinnen (G15) liefen auf Rang zehn ein.

Alles in allem hinterließ die Coronapause aber auch beim Pfingstturnier seine Spuren. „Man hat einfach gemerkt, dass die Leistungen noch nicht auf dem gleichen Niveau waren wie in den vergangenen Jahren“ sagte Ruben Voßhans, Trainer der Verler A-Juniorinnen. Und auch dass viele skandinavische Mannschaften nach der langen Unterbrechung den Weg nach Verl (noch) scheuten, trug nicht gerade zu mehr Spielkultur bei. „Dennoch gab es spannende und interessante Spiele“, so Ruben Voßhans.

Nicht zu vergessen: Das Turnier war von vielen Toren und fairen Spielen geprägt. Es gab gefühlt weniger Fouls als sonst, so dass sich die gewohnt gute Stimmung rund um das Turnier wie von selbst auch aufs Parkett übertrug. Und es wurde deutlich, dass die jungen Handballer in den zurückliegenden beiden Jahren neben ihrem Sport auch die Partys vermisst haben. So wurde in Verl auch auf diesem Spielfeld einiges nachgeholt. „So ein Turnier ist zwar sehr anstrengend, aber es ist schön, die Leute abends wieder gemeinsam feiern zu sehen“, betonte Alicia Lippmann.

Schon während der beiden Turniertage und auch kurz danach gab es bereits viele positive Rückmeldungen von den beteiligten Mannschaften. Dieser Lob galt auch und vor allem den gut 20 Schiedsrichtern, die für ihre starken Leistungen besondere Wertschätzung bekamen. Einer von ihnen war der ehemalige Verler Frauentrainer Kim Sörensen – Markenzeichen kurze Hose und Badelatschen –, der extra für die Finalspiele Headsets mitgebracht hatte, um die Kommunikation in der stimmungsvoll-lauten Sporthalle zu erleichtern.

Das Verler Pfingstturnier scheint also trotz der langen Zwangspause immer noch einen großen Stellenwert zu haben, so dass einer weiteren Auflage 2023 nichts im Wege stehen dürfte. „Alle waren total begeistert und wollen wiederkommen“, sagte denn auch ein sehr zufriedener Handball-Abteilungsleiter Jochen Kreft.

Dein Outfit

Termine | INFO

Verlängerung der Zeitnehmerlizenzen
Die Zeitnehmerlizenen können verlängert werden.
Nähere Infos zu Terminen und Anmeldungen auf der Homepage des Handballkreises GT (LINK).

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 106 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang