Verl (zog). Verbandsligaabsteiger gegen den Landesliga-Vizemeister. Zum ersten Heimspiel der neuen Saison in der Landesliga, Staffel 2, empfangen die Handballer des TV Verl am Samstag um 17 Uhr den ebenfalls in der Vorwoche siegreich gestarteten TuS Müssen-Billinghausen aus dem Lipperland in der Dreifachhalle.

Und da nur wenige Meter entfernt das „Verler Leben“ tobt, hoffen die Verler auch von den Kirmesbesuchern auf einigen Zuspruch. Trainer Robert Voßhans hofft zudem, dass er demnächst mehr personelle Alternativen hat als die acht eingesetzten Feldspieler am vergangenen Sonntag. Allerdings fehlt ausgerechnet der urlaubende Routinier Thomas Fröbel, der beim letztlich überzeugenden Auftaktsieg in Senne ein richtig gutes Spiel gemacht hatte.

Dafür kehrt Mathis Griese zurück, wenn der Bänderriss keine Probleme bereitet. Wenn doch, geht Voßhans aber kein Risiko ein, denn in den folgenden zwei spielfreien Wochenenden besteht genügend Zeit zum Auskurieren. Lennart Voss hat die abgelaufene Woche über voll mittrainiert, Jonas Wagner und Niklas Janzen fehlen dagegen weiter.

TVV-Co-Trainer Matthias Foede ist in der Vorwoche direkt nach dem Sieg in der Senne Richtung Hermannsdenkmal gedüst und hat noch die zweite Halbzeit des Müssener Auftakterfolges über die DJK Eintracht Coesfeld gesehen. „Sie spielen mit viel Tempo. Das müssen wir mit effektiven Angriffen unterbinden. Wenn wir erst einmal in unserer 6:0-Abwehr stehen, dann wird es für jeden für Gegner schwer“, so Voßhans.

Dass ab dieser Saison erst das Männer- (um 17 Uhr) und dann das Frauenteam ab 19 Uhr spielen, resultiert aus dem Wunsch beider Teams heraus. „Für uns gibt es weniger Terminüberschneidungen mit Spielen anderer Vereine aus der Umgebung. Darüber hinaus haben wir die Hoffnung, dass künftig mehr Zuschauer in der Halle bleiben, um die Frauen spielen zu sehen. Wir werden das auf alle Fälle tun, denn bislang mussten wir uns da ja immer auf unser eigenes Spiel vorbereiten“, sagt Robert Voßhans.

Social Media

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 80 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang