Verl (zog). Eine Halbzeit lang hielt Frauenhandball-Verbandsligist im Auswärtsspiel beim TSV Oerlinghausen noch achtbar mit. Dann aber musste die von Kim Sörensen trainierte Mannschaft dem kleinen Kader Tribut zollen und kam noch bitter mit 17:31 (8:11) unter die Räder.

„Bis zur Pause war das richtig gut, aber dann machte sich eben bemerkbar, dass mit der schwer zu ersetzenden Mira Dargel, sowie Sina Pepping und Ellen Poon ganz wichtige Spielerinnen fehlten“, sagte Sörensen. Denn nun leisten sich die Gäste viele einfache Fehler, gingen im Angriff nicht mehr in die Tiefe und kassierten einen Fünf-Tore Lauf vom 23:14 zum 28:14.

Positiv war das Debüt der aus Oerlinghausen gewechselten Jule Bergmann mit drei Toren in der Angriffsmitte, auch die A-Jugendlichen Kim Hollmann und Nina Nüsser schnupperten erneut Verbandsligaluft.

TV Verl: Gencer/Springer – Fortmeier (5), Hermann (1), Nüsser (1), Mersch, Hölz, Korek (2), Hollmann (1), Meierfrankenfeld, Scheck (4), bergmann (3)

Social Media

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 24 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang