Handball: Frauen des TV Verl verlieren in der Verbandsliga mit 23:34 beim TuS Möllbergen.

Verl (kra). Die Handballerinnen des TV Verl schaffen es in der Verbandsliga nicht, ihre Möglichkeiten konstant abzurufen. Weil der guten Leistung und dem Sieg gegen Sassenberg deshalb am Samstag ein 23:34 beim Tabellenvorletzten TuS Möllbergen folgte, sind sie mit nun 12:14 Punkten auf den siebten Tabellenplatz zurückgefallen und weiterhin abstiegsgefährdet.

Über die Gründe für den neuerlichen Misserfolg redete Kim Sörensen, der den im Verler Landesligateam aktiven Coach Lars Jogereit vertrat, nicht lange herum. „Wir treffen viel zu viele falsche Entscheidungen“, ärgerte sich der Däne über die grundlegende Schwäche des jungen Teams, die sich wie ein roter Faden durch die Saison zieht: „Wir haben zu viele Ballverluste durch technische Fehler und lassen zu viele Chancen aus.“ Weil vor allem die Trefferquote von Außen schlecht gewesen sei, hätte es in Möllbergen nie geklappt, nach dem 12:19-Pausenrückstand noch einmal heranzukommen, obwohl die Chancen dafür dagewesen wären. TV Verl: Gencer – Fortmeier (3), Hermann (5), Henkenjohann (1), Poon (1), Dargel (1), Mersch (1), Hölz, Scheck, Pepping (4), Habig (6/4), Görlich (1).

Social Media

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 48 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang