Von Stefan Herzog

Verl (gl). Nach dem Auftaktsieg in die Spielzeit 22/23 muss sich Frauenhandball-Oberligist TV Verl mit nun 2:4 Zählern in den erwarteten unteren Tabellenregionen einrichten. Im Heimspiel gegen den SC DJK Everswinkel ist das Team von Simon Dreier und Lars Jogereit an den zahlreichen Ballverlusten und am Mangel an Robustheit und Abgezocktheit gescheitert.

Für helle Aufregung sorgte eine Szene Mitte der zweiten Halbzeit, aufgrund derer die Verler einen Einspruch gegen die 23:30 (7:14)-Niederlage im Spielbericht vermerkten. Ob sie den weiter verfolgen, schien gestern Nachmittag aber unwahrscheinlich.

Dabei war die Aufgebrachtheit auf Verler Seite nachvollziehbar: In der 46. Minute hatte eine Everswinkeler Spielerin trotz erfolgtem Freiwurf-Pfiffs des schon zuvor immer wieder von beiden Bänken kritisierten Schiedsrichtergespanns Herrewyn/Vogel noch aufs Tor geworfen und dabei TVV-Torfrau Ece Gencer ins Gesicht getroffen.

Das hatten die Unparteiischen offensichtlich nicht gesehen, ließen jetzt Vorteil für den TV Verl laufen, unterbanden dann aber den Gegenstoß aufgrund der aufgebracht protestierenden Trainer. Simon Dreier erhielt eine Zwei-Minuten-Strafe und die Gäste den Ball.

„Doch die Chancen auf Erfolg eines Protests erscheinen uns gering, weil es eine Tatsachenentscheidung war und wir ja noch Zeit hatten, um das Spiel zu drehen“, sagte Uwe Weitzel vom TVV-Abteilungsvorstand gestern.

Auch Verls Co-Trainer Lars Jogereit bilanzierte kurz nach Abpfiff, dass die Leistung des Schirigespanns insgesamt nicht entscheidend für die Niederlage gewesen sei.

Das im zweiten Durchgang endlich aggressiver und wehrhafter sowie aus dem Rückraum torgefährlich agierende TVV-Team, schaffte es, den Rückstand immer wieder auf vier Treffer verkürzen.

Als die Gastgeberinnen nach dem 20:24 (Marie-Sophie Weitzel, 55. Minute) mit einer 4:2-Abwehr und schnellen Abschlüssen alles auf eine Karte setzten, zog Everswinkel, das nicht den Eindruck eines Titelmitfavoriten vermittelte, noch deutlich auf 20:28, 21:29 bis zum 23:30-Endstand davon.

Termin

Dein Outfit

Schiedsrichterlehrgang



Der Handballkreis Gütesrloh bietet einen Schiedsrichterlehrgang an.
Infomationen dazu findet ihr unter:

Ausschreibung Schiedsrichter-Anwärterlehrgang 2023 |
Handballkreis Gütersloh e.V. (handballkreis-guetersloh.de)


Zur Anmeldung online

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 198 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang