Handball: Frauen-Landesligist TSG Harsewinkel gewinnt dank eines treffsicheren Rückraums das Derby gegen den TV Verl II mit 32:30. Der Verlierer bleibt auf Rang zwei.

Von Gregor Winkler

Harsewinkel. Beide Trainer mussten gleich mehrfach auf die Anzeigetafel blicken, um dann staunend und einhellig zu verkünden, dass sie eine derart hohe Trefferzahl ihres jeweiligen Teams in dieser Saison noch nicht erlebt hatten. Die TSG Harsewinkel hatte soeben den TV Verl II im Derby der Frauenhandball-Landesliga mit 32:30 (15:17) besiegt.

Natürlich ärgerte sich der Verlierer. Aber Verls Coach Lars Jogereit tröstete sich immerhin damit, dass es „ein richtig gutes Landesligaspiel“ gewesen sei. In der Tat bot die Partie Tempo und Kampf – aber auch reichlich technische Fehler. Der Spannung taten die kleinen Patzer keinen Abbruch, vielleicht sogar im Gegenteil.

Es waren nämlich etliche Verler Abspielfehler, die nach der Pause dafür sorgten, dass die TSG nicht nur im Geschäft, sondern am Drücker blieb. Harsewinkels Coach Moritz Schneider ließ eine „verkappte“ 6:0-Deckung spielen, aus der vor allem die halbrechte Abwehrspielerin Carolin Strotmann immer wieder weit nach vorne preschte, um die Räume der jeweiligen Verler Halblinken zu stören. „Caro ist eigentlich Außenspielerin. Ich habe sie in der vergangenen Woche per Crashkurs umgeschult“, plauderte Schneider aus der Vorbereitung.

Was später im Spiel richtig einschlagen sollte, zog zunächst nicht. Der TV Verl, der ohne seine A-Jugendlichen, aber mit Nina Strohmeier und Marie-Sophie Weitzel aus der „Ersten“ antrat, hatte vor der Pause Vorteile. Jogereits Spielerinnen rissen Lücken in der TSG-Deckung auf und nutzten die Räume. Beim 2:5 und – nach einer Phase mit leichten Rückständen – auch beim 14:17 schienen die Gäste das solidere Team.

Vielleicht entstand der Eindruck auch, weil das Harsewinkeler Offensivspiel von zwei, drei Alleinunterhalterinnen aus dem Rückraum gestaltet wurde. Es schwang die Angst mit, dass Patricia Haase (13 Tore), Sabrina Laumann (6) und Mittelfrau Theresa Nordgerling (5) irgendwann die Munition ausgehen könnte. Ging sie aber nicht.

„Wir hatten vorne das Selbstvertrauen. Und wir hatten die Verler Abwehr auf der Rolle. Unsere Schützen hatten die richtigen Abstände“, lobte Schneider. Haase und Laumann rochierten auf den Halbpositionen und trafen weiter nach Belieben.

Dass die Harsewinkeler Defensive so gut stand, war ebenfalls nicht zu erwarten gewesen, denn mit Katharina Roggenland und Malin Reiker fehlte der etatmäßige Innenblock. Als Bele Marciniak in der 49. Minute die dritte Zeitstrafen und damit die Rote Karte kassierte, musste Schneider erneut umdisponieren. Doch seine Abwehr blieb bissig und zwang den TVV zu Fehlern.

Lars Jogereit kritisierte aber angesichts der 30 Tore nicht die Ballverluste vorne, sondern stellte vor allem seiner Defensive ein schlechtes Zeugnis aus. „Unser Plan war, das Zentrum dicht zu halten und die Außen werfen zu lassen. Aber wir sind in der Abwehr überhaupt nicht reingekommen“, klagte er.

Nach dem 24:24 (43.) setzte sich die TSG ab und blieb, trotz Unterzahl und offener Deckung der Verlerinnen in der Schlussphase, über 27:24 und 30:27 vorne. Verl bleibt trotz der Niederlage Tabellenzweiter und kann sich damit trösten, dass Verfolger Senne ebenfalls patzte. Harsewinkel bleibt mit 11:11 Punkten als Fünfter in der oberen Tabellenhälfte.

TSG Harsewinkel: Dammann, Westbeld – Haase (13), Laumann (6), Nordgerling (5), L. Studt (2), Strotmann (2), Marciniak (2), Kruk (2), J. Studt, Niewöhner, Kruk, Fechtelkord.

TV Verl: Esken, Werneke – Strohmeier (6), Schmidt (5), Weitzel (4), Goerlich (4), Gerloff (4), Offele (3), Zimmermann (1), Lippmann (1), Rommel (1), Mersch (1), Löher, Dreier, Karch.

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang