Aktuelle Seite: Home

Startseite

(NW 20.11.14) Wiedersehen mit Geukes im falschen Trikot

Handball: Frauen des TV Verl empfangen heute den Oberligarivalen DJK Everswinkel zum Pokalfight

Verl (kra). In der 2. Runde des westfälischen Pokalwettbewerbs empfangen die Handballerinnen des TV Verl am heutigen Donnerstag den Oberligarivalen DJK Everswinkel. Anwurf in der Verler Sporthalle ist um 20 Uhr.

"Wir haben diese Partie auf einen Wochentag gelegt, weil wir eigentlich das Wochenende frei machen wollten", erklärt Kim Sörensen. Wegen der schlechten Leistung im letzten Punktspiel beim Königsborner SV (20:28) denkt der Trainer allerdings darüber nach, ob er sich diese großzügige Geste wirklich erlauben kann. "Vielleicht machen wir auch ein Trainingslager, um in der Entwicklung des jungen Teams einen Schritt nach vorne zu machen."
Weiterlesen...

(WB 20.11.14) »Eva« taucht wieder in Verl auf

Verl(dh). Nach dem Liga-Debakel in Königsborn wollen die Oberliga-Handballerinnen des TV Verl über den Westfalenpokal zurück in die Erfolgsspur finden. Gegner in der zweiten Runde am heutigen Donnerstag in eigener Halle (Anwurf 20.15 Uhr) ist aber kein Geringerer als der Oberliga-Zweite SC DJK Everswinkel.

»Wir müssen uns anders präsentieren, sonst haben wir keine Chance und werden abgeschlachtet. Everswinkel ist eine ganz andere Kategorie«, wählt TVV-Trainer Kim Sörensen drastische Worte. Der Däne ist selbst gespannt, ob er eine Reaktion sehen wird, denn der Coach weiß: »Bei unseren jungen Spielerinnen kann es auch sein, dass noch einmal so ein Ausrutscher passiert wie beim 20:28 in Königsborn. Die zweite Halbzeit dort war unsere schlechteste in dieser Saison.«
Weiterlesen...

(Glocke 20.11.14) Sörensen-Team heute Abend Außenseiter

Verl (zog). In dem vom anstehenden Wochenende auf den heutigen Donnerstag vorgezogenen Westfalenpokalspiel empfängt Frauenhandball-Oberligist TV Verl um 20.15 Uhr den favorisierten Ligakonkurrenten DJK Everswinkel.

Das Motto der Zweitrundenpartie könnte „Wiedersehen mit Eva“ lauten, denn die mit diesem Spitznamen bedachte Rückraumspielerin Katharina Geukes hat bis zur letzten Saison lange Jahre in Verl gespielt und verstärkt jetzt den eh schon gut besetzten Rückraum der Gäste.

„Ich freue mich darauf, sie mal wieder in Verl zu begrüßen“, sagt TVV-Trainer Kim Sörensen, der ja nach der vergangenen Spielzeit neben Geukes mit Nina Jacobkersting, Bianca Henke, Josi Löbig, Maike Schröder, Laura Sandmann und Ramona Treiner sechs weitere Leistungsträgerinnen ersetzen musste und so gezwungen war, eine ganz neue Mannschaft zusammenzustellen.

Die sieht der Däne gegen das Oberliga-Spitzenteam Everswinkel (derzeit bei 14:2 Zahlern gleichauf mit Bergkamen an der Tabellenspitze ) als klaren Außenseiter. „Wenn Everswinkel in Bestbesetzung kommt, sehe ich unsere Chancen, das Halbfinale zu erreichen, nur bei zehn Prozent“, verspricht Sörensen aber eine engagierte Vorstellung. „Die zehn Prozent wollen wir versuchern zu nutzen, indem wir 60 Minuten lang kämpfen.“ In der Liga werden die Kontrahenten erst am 11. Januar 2015 in Everswinkel aufeinandertreffen

Mit welcher Aufstellung, mit welchen Verstärkungen aus der zweiten Mannschaft der TV Verl heute Abend aufläuft, wird sich erst kurzfristig entscheiden.

Schon vor Wochen und mit sofortiger Zustimmung der Gäste wurde dagegen die Vorverlegung auf den Trainingsabend entschieden, die allen Beteiligten ein spielfreies Wochenende ermöglicht. Die dritte Runde mit den vier übrig gebliebenen Teams auf Verbandsebene wird übrigens am 14. Februar 2015 ausgespielt.

In Runde eins hatte das neue Verler Team in seinem ersten Pflichtspiel eine Woche vor Serienbeginn den Königsborner SV mit 30:18 bezwungen.

(Glocke 19.11.14) Gute Leistung, aber keine Punkte

Verl (gl). Die Verbandsligahandballerinnen des TV Verl II verloren die Auswärtspartie bei Vorwärts Wettringen mit 21:23, machten laut Spielertrainerin Karina Wimmelbücker aber „ein richtig gutes Spiel.“ Ausgelassene Torchancen (darunter vier vergebene Siebenmeter) verhinderten, dass sich die Verlerinnen für ihre Leistung belohnten.

Gegen den Tabellenzweiten führte Verl mit 5:1 und 9:6. Zur Pause war Wettringen auf 11:12 herangekommen. Nach Wiederanpfiff blieb die Partie ausgeglichen (15:15, 19:19 und 21:21). „Diese Niederlage gegen einen starken Gegner wirft uns nicht um“, sagte Karina Wimmelbücker.

TV Verl: Wimmelbücker – Petschat (5), Zelle (4/2), Hayn (3), Jörgensen, Christ (3), Lauenstein (5/2), Grollmann (1), Tegeler, Kaupmann, Kristjan, Sawosin, Lippmann, Stickling

(WB 17.11.14) Von Tribüne aus beleidigt

TV Verl II hält beim 21:23 in Wettringen gut mit

Wettringen(dh). Diese Niederlage macht sie nur stärker. Trotz einiger Beleidigungen von der voll besetzten Tribüne haben die Verbandsliga-Handballerinnen des TV Verl II beim absoluten Aufstiegsfavoriten FC Vorwärts Wettringen lange gut mitgehalten und knapp mit 21:23 (11:12) verloren.

»Wir haben wieder gezeigt, dass wir gut genug sind, um den Mannschaften von oben Paroli bieten zu können. Es war ein Duell auf Augenhöhe«, sagte TVV-Spielertrainerin Karina Wimmelbücker. Die Gäste überraschten mit viel Tempo sowie einer guten Deckung und führten mit 5:1. Bis zum 16:16 hielt der Aufsteiger das Remis, dann liefen die Verlerinnen einem Tor hinterher und mussten aufmachen. Zudem wurden vier Siebenmeter vergeben. »Es war von uns ein richtig gutes Spiel. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen, ein Sieg das Optimum«, sagte Karina Wimmelbücker.

Verl II:Wimmelbücker - Petschat (5), Zelle (4/2), Christ (3), Hayn (3), Lauenstein (5/2), Grollmann (1), Tegeler, Kaupmann, Kristjan, Stickling, Sawosin, Lippmann, Jörgensen.

Seite 1 von 90

Stellenangebot

 stellenanzeige112014

Information

Handballprogramm

20.11.2014
20.15 Uhr Damen 1 gg. Everswinkel |H1

22.11.2014
13:00 Uhr  w.D. gg. Rietberg |H1
15:00 Uhr  Herren 3 gg. Greffen |H1

Wichtige Information für unsere Gäste:
Bitte bei der Anreise die Umbau-
massnahmen auf der Gütersloher Str.
berücksichtigen!!! Aktuelle Infos zur
Umleitungssituation auf
www.verl.de



Info:
Die aktuellen Spielpläne u. Tabellen
sind den Mannschaft im Menu
zugeordnet.

Gesamtspielplan


TV Verl-Smartphoneapp
Ab sofort ist die Smartphoneapp
der Handballabteilung im Playstore
und im Apple Appstore verfügbar.
Alle Infos schnell aufs Handy!
tvvapplinkbc




 

Wir möchten nochmal auf die Stellenangebote der Firma Ottemeier auf tvverl.de hinweisen!!!

aktuelle Besucher

Aktuell sind 23 Gäste und keine Mitglieder online

alulux    beckhoff  ege    grossekathoefer  huettenhoelscher  kompotherm    ottemeier     tgsolutions
Go to top