Aktuelle Seite: Home

Startseite

HVB: Nachholspiele und eine vorgezogene Partie

(bg) Ein Nachholspiel und zwei vorgezogene Partie gab es am eigentlich spielfreien Handball-Wochenende in der Verbandsliga. Dabei trumpfte Spitzenreiter HTV Sundwig-Westig mit einem Kantersieg auf, während der nächste HTV-Gast aus Hüllhorst in Rödinghausen unterging. Mennighüffen gab zu einem problemlosen Erfolg über Ladbergen. Die Presseschau:

IKZ. Das Wichtigste vorab: Das Ende der langen Siegesserie hat beim HTV offenkundig keinerlei Spuren hinterlassen – im Gegenteil: Durch eine furiose Leistung startete der Tabellenführer gegen überforderte Ostwestfalen mit dem höchsten Saisonsieg gleich die nächste Erfolgsserie. Handball-Verbandsliga: HTV Sundwig/Westig - TuS Bielefeld/Jöllenbeck II 41:21 (24:12). Wer diese 60 Minuten im fast voll besetzten Grohe-Forum Revue passieren ließ, fühlte sich an die letzte Landesliga-Serie erinnert. Da spielte der HTV ähnlich dominant und deklassierte die Gegner fast nach Belieben. Eine Etage höher ist es eher die Ausnahme, aber das Publikum hatte sichtlich Spaß daran, einer enorm spielfreudigen Mannschaft zuzuschauen, deren Sieg nie gefährdet war.
Weiterlesen...

(NW 25.11.14) Vertrag mit Sörensen wird nicht verlängert

Handball: TV Verl sucht neuen Frauentrainer

Verl (kra). Überraschende Entwicklung beim Turnverein Verl. "Wir beenden die Zusammenarbeit mit Kim Sörensen mit dem Ende der laufenden Spielserie", teilte Handball-Obmann Andreas Guntermann gestern mit. In der Saison 2015/16 werde es deshalb ein neues Gesicht auf der Bank des Frauen-Oberligateams geben. Die Entscheidung, wer die Arbeit mit dem just neu formierten Team fortführen soll, sei allerdings noch nicht gefallen. "Aber Karina Wimmelbücker ist natürlich eine Ansprechpartnerin", erklärte Guntermann auf Nachfrage der NW. Die Spielertrainerin der in der Verbandsliga spielenden Reserve kennt den Verler Frauenhandball wie keine andere.
Weiterlesen...

(Glocke 25.11.14) Kapitel Sörensen wird geschlossen

Verl (zog). Der TV Verl beendet die Zusammenarbeit mit Handballtrainer Kim Sörensen mit Ablauf der laufenden Spielserie.

„Kim hat in Verl sehr engagiert gearbeitet und in schwieriger Phase die Weichen dafür gestellt, dass auf Dauer im Frauenbereich Leistungshandball in Verl geboten wird“ erklärte Handballobmann Andreas Guntermann gestern in einer E-Mail.

Der 34-Jährige habe nicht nur den Generationenwechsel bei den Frauen eingeleitet und eine neue, junge, oberligataugliche Mannschaft zusammengestellt, sondern auch wichtige Impulse für eine mannschaftsübergreifende Zusammenarbeit mit der zweiten Mannschaft und der Jugend gegeben. „Er hat jederzeit den Verein und nicht einzelne Mannschaften im Blick und zeichnet sich durch Teamfähigkeit aus,“ zeigt sich der Handballobmann dankbar für die aktuell dreijährige Tätigkeit des dänischen Trainers. „Beide Seiten haben sich frühzeitig zu diesem Schritt entschlossen, um Planungssicherheit zu haben“, so Guntermann weiter.
Weiterlesen...

(WB 25.11.14) Kim Sörensen: »Ich bin schockiert«

TV Verl beendet am Saisonschluss die Zusammenarbeit mit dem Frauenhandball-Trainer

Verl(WB). Der Handball in Verl und der pfundige Däne mit Bart, Brille und Badeschlappen – beide sind in den letzten drei Jahren eng miteinander verbunden gewesen. Kim Sörensen (34), Trainer der Oberliga-Frauen, ist zu einem Gesicht des TV Verl geworden. Umso überraschender hat der Klub gestern die Trennung zum Ende der laufenden Spielzeit bekanntgegeben.

Von ChristianBröder

»Für die Spielserie 2015/2016 wird es auf der Bank der Oberligamannschaft ein neues Gesicht geben. Der TVV und Kim Sörensen beenden die Zusammenarbeit mit Ablauf der Serie und werden so einen Schlussstrich unter dreieinhalb Jahre ›Danish Dynamite‹ ziehen«, heißt es in einer Pressemitteilung von Vereinsseite, in der Andreas Guntermann am Montag um kurz nach halb vier über den Schritt informiert.
Weiterlesen...

(WB 24.11.14) Überraschung bleibt aus

TV Verl II unterliegt 22:34

Rödinghausen(hcr). Die Überraschung blieb aus: In der Nachholpartie beim CVJM Rödinghausen II unterlag der TV Verl II am Samstag mit 22:34 (8:18). Der heimische Handball-Bezirksligist hatte gegen den starken Aufsteiger keine Chance auf die ersten Punkte in dieser Saison.

»Rödinghausen war uns in allen Belangen überlegen«, berichtete Trainer Maik Ewers. Verl schickte zu Beginn seine ehemalige A-Jugend ins Rennen, der älteste Akteur in der Startformation war 19 Jahre alt. Gegen die routinierten CVJM-Akteure fehlte es der Rasselbande an Durchschlagskraft und Coolness. Schnell führten die Gastgeber mit 6:1, den misslungenen Start versuchte Ewers mit einer Auszeit zu korrigieren: »In der Tat sah es danach etwas besser aus.«
Weiterlesen...

Seite 1 von 92

Stellenangebot

 stellenanzeige112014

Information

Handballprogramm

Sa., 29.11.2014

13.00 Uhr wA - Meißen-R./K. |H1
15.00 Uhr Damen 2 - Oberlübbe |H1
17.00 Uhr Damen 1 - Steinhagen |H1
19.00 Uhr Herren 1 - Steinhagen |H1

So., 30.11.2014
09.15 Uhr wE - Halle |H1
10.45 Uhr wD - Harsewinkel |H1
12.15 Uhr wC - Werther/Borgh. |H1
14.00 Uhr mA - Schalksmühle-H. |H1
16.00 Uhr Herren 3 - Hesselteich |H1


Wichtige Information für unsere Gäste:
Bitte bei der Anreise die Umbau-
massnahmen auf der Gütersloher Str.
berücksichtigen!!! Aktuelle Infos zur
Umleitungssituation auf
www.verl.de



Info:
Die aktuellen Spielpläne u. Tabellen
sind den Mannschaft im Menu
zugeordnet.

Gesamtspielplan


TV Verl-Smartphoneapp
Ab sofort ist die Smartphoneapp
der Handballabteilung im Playstore
und im Apple Appstore verfügbar.
Alle Infos schnell aufs Handy!
tvvapplinkbc




 

Wir möchten nochmal auf die Stellenangebote der Firma Ottemeier auf tvverl.de hinweisen!!!

aktuelle Besucher

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

alulux    beckhoff  ege    grossekathoefer  huettenhoelscher  kompotherm    ottemeier     tgsolutions
Go to top