Von Stefan Herzog

Verl (gl). Der TV Verl muss sich einen neuen Trainer für das Frauenhandball-Oberligateam und die weibliche A-Jugend suchen. Am Dienstag unterschrieb Ruben Voßhans einen Zwei-Jahres-Vertrag bei der HSG Blomberg-Lippe. Mit dem Trainingsauftakt der HSG-A-Jugend am 20. Juli zeichnet der 30-Jährige beim Frauen-Bundesligisten für die zweite Mannschaft in der dritten Liga und für die ambitionierte Bundesliga-A-Jugend verantwortlich. „Bis zum 10. Juli leite ich noch den ersten Vorbereitungsblock in Verl“, so Voßhans gegenüber der „Glocke“.

Bei der HSG war eine plötzliche Vakanz aufgetreten, weil Lasse Bracksiek, der diesen Posten zum 1. Juli als Nachfolger von Björn Piontek übernehmen sollte, genau wie Piontek zum TBV Lemgo wechselt. Für Ruben Voßhans, der nach einem Praktikum beim DHB dort auch eine befristete Folge-Anstellung bekommen hatte und der seit anderthalb Jahren erst gemeinsam mit Hendryk Jänicke als „Co“ und dann alleinverantwortlich das Oberligateam zum Klassenerhalt geführt hatte, und zudem mit der A-Jugend die Bundesliga erreicht hatte, ist der kurzfristig aus Blomberg erfolgte Ruf eine große Chance, die ihm der TV Verl offensichtlich nicht verwehren will.

„Klar fühle ich mich in meiner Trainertätigkeit bestätigt. Aber natürlich ist ein Trainer nur so gut wie die Mannschaft. Und da sind die Verler Mädels jetzt quasi selber schuld, dass ich nicht mehr da bin“, so Ruben Voßhans mit einem Schmunzeln.

„Das ist natürlich noch mal ein ganz anderes Level, und es sind andere Ziele, wie mindestens Bundesliga-Halbfinale mit der A-Jugend“, so der B-Lizenz-Inhaber. Für einen Nachwuchstrainerlehrgang des DOSB hat Ruben Voßhans bereits einen Platz erhalten. Auf Dauer hat der sich vorgenommen, auch die A-Lizenz zu erwerben.

„Bei den Gesprächen mit den Verantwortlichen hatte ich sofort das Gefühl, dass wir uns auf Augenhöhe begegnen und uns auch im Handballverständnis auf einer Wellenlänge befinden. Auch mit Timon Döring, mit dem ich intensiv zusammenarbeiten werde, habe ich bereits gute Gespräche geführt. Ich habe mich von Anfang an wohlgefühlt und nur positive Eindrücke mitgenommen“, wird der 30-Jährige in einer Pressemitteilung der HSG Blomberg-Lippe zitiert.
Und weiter: „Das ist für mich eine tolle Chance, und ich freue mich unglaublich darauf. Bei der intensiven Zusammenarbeit mit Steffen Birkner, dem Trainer des Bundesligateams, werde ich viel für mich mitnehmen und mich weiterentwickeln können“, freut sich Ruben Voßhans auf seine neue Aufgabe und die Aussicht, im höherklassigen Handball Fuß zu fassen.

Termin

Dein Outfit

Schiedsrichterlehrgang



Der Handballkreis Gütesrloh bietet einen Schiedsrichterlehrgang an.
Infomationen dazu findet ihr unter:

Ausschreibung Schiedsrichter-Anwärterlehrgang 2023 |
Handballkreis Gütersloh e.V. (handballkreis-guetersloh.de)


Zur Anmeldung online

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 411 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang