Verl (zog). Nach drei Spielen bei 3:3-Punkten innerhalb von acht Tagen zum Ende des vergangen Jahres steigt der TV Verl erst nach fünfwöchiger Pause wieder in den Spielbetrieb der Frauenhandball-Oberliga ein. Der Tabellenzweite HC Bad Salzuflen, der das Team von Ruben Voßhans am Sonntag empfängt, hat dagegen in 2022 schon zwei Partien absolviert. Allerdings mit mäßigem Erfolg, denn in Brockhagen kassierte die Mannschaft um die ehemalige Verlerin Maria Ravn Jörgensen eine herbe Niederlage, und gegen Jöllenbeck reichte es nur zu einem Punkt. Dafür hatte der HC das Hinspiel in Verl klar gewonnen.

„Die Mädels haben gut trainiert und gegen die zweite Mannschaft Wettkampfpraxis gesammelt“, sieht Robert Voßhans das Team gut vorbereitet. Der Trainer des Männerteams hatte seinen in der vergangenen Woche privat verhinderten Bruder Ruben vertreten. Bis auf die Langzeitverletzte Tabea Werneke sind alle fit. Die aus Gütersloh gewechselte A-Jugendliche Mila Peshikj ist nun auch im Frauenteam spielberechtigt. Auch die A-Jugendlichen Dana Olbina, Ilka Habig und Fabienne Thiele verstärken den Kader.

Dein Outfit

Schiedsrichterlehrgang



Der Handballkreis Gütesrloh bietet einen Schiedsrichterlehrgang an.
Infomationen dazu findet ihr unter:

Ausschreibung Schiedsrichter-Anwärterlehrgang 2023 |
Handballkreis Gütersloh e.V. (handballkreis-guetersloh.de)


Zur Anmeldung online

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang